Schmerztherapie

Schmerztherapie

Akute Schmerzen entstehen meist durch Verletzungen am Bewegungsapparat, z.B. bei einem Unfall oder bei Sportverletzungen (Verstauchung, Prellung, Zerrung). Sie können schnell chronisch werden, wenn sie nicht schnell, nachhaltig und effektiv behandelt werden. Als chronische Schmerzen werden anhaltende und immer wieder auftauchende Schmerzen bezeichnet, die mindestens 3 – 6 Monate anhalten. Dazu gehört z.B. Arthrose und Kopfschmerzen oder Migräne, Sportverletzungen, Überlastungsschäden, Rückenschmerzen etc.

Ob Rückenschmerzen oder Migräne, die meisten Menschen kennen Schmerzen nur zu gut aus Ihrem Alltag. Sie mindern unsere Lebensqualität und sind ein dunkler Begleiter, der sich nicht so leicht abschütteln lässt. Statt täglich Schmerztabletten zu nehmen und damit Ihrem eigenen Körper noch mehr zuzumuten, sollten Sie das Übel stattdessen an der Wurzel packen. Nur in sehr wenigen Fällen kommen solche Schmerzen tatsächlich von einer schweren Krankheit, wie beispielsweise einem Bandscheibenvorfall. Über achtzig Prozent solcher Schmerzen liegen Muskelverspannungen und die altersüblichen Verschleißerscheinungen zugrunde.

Unser Ziel ist es, die individuellen Ursachen Ihrer Schmerzen zu finden und nach Möglichkeit zu beseitigen. Mit modernster Labordiagnostik können wir nach möglichen Ursachen der Schmerzen suchen.

Bei der Schmerztherapie nutzen wir häufig eine Kombination aus bewährten sanften und nachhaltigen Verfahren:

Die Schmerztherapie beinhaltet eine ausführliche Anamnese und Beratung, verschiedene Laboruntersuchungen und ggf. eine ganzheitliche Therapieempfehlung und -begleitung.

Vorteile der ganzheitlichen Schmerztherapie:

  • Gut verträglich
  • Armut an Nebenwirkungen bei korrekter Anwendung
  • Nahezu schmerzfreie Behandlung
  • Oft beeindruckende Ergebnisse